Yakult verwendet Cookies auf seinen Webseiten. Diese Cookies werden für analytische Zwecke genutzt und um Ihre Vorlieben und Interessen zu erfassen. Indem Sie weiter auf diesen Internetseiten navigieren, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben. Ok

Genuss macht gesund und stark

Wenn wir genießen, melden alle Sinne pures Wohlbefinden. Körper und Geist gehen in dem positiven Erlebnis auf und entspannen sich. Glückshormone durchfluten den Körper und versetzen uns in beschwingte Stimmung. Positive Gefühle fördern zudem nachweislich das Immunsystem und wirken Depressionen entgegen. So stärkt das Genießen unsere seelische und körperliche Gesundheit und gibt uns die Kraft, den Herausforderungen des Alltags gelassen zu begegnen. Gönnen Sie sich also täglich kleine Freuden. Nehmen Sie eine kurze Auszeit und genießen Sie etwas, was Ihnen gut tut. Lassen Sie zum Beispiel Urlaubsgefühle aufleben durch schöne Fotos, ein landestypisches Essen oder den Duft mediterraner Kräuter.

Goldene Genussregeln

Der Genussforscher Dr. Rainer Lutz von der Universität Marburg weiß, wie man wirklich genießt und hat einige Genussregeln formuliert. Genuss braucht Zeit und geht nicht nebenbei, denn Genießen besteht gerade darin, dem schönen Erlebnis unsere ganze Aufmerksamkeit zu widmen. Dabei gilt: Weniger ist mehr, sonst verliert der Genuss seinen Reiz. Und jeder muss selbst aussuchen, was ihm gut tut. Dazu braucht es auch Erfahrung, um sich neue Genusserlebnisse zu erschließen. Erlauben Sie sich das Genießen, denn es ist kein Luxus für besondere Tage, sondern ein wichtiger Teil des Alltags, der mit seinen positiven Empfindungen unser Leben bereichert.

Genießen lernen

Machen Sie doch mal einen Schnuppertag im Genießen. Gehen Sie heute immer der Nase nach. Denn Düfte sprechen unmittelbar unsere Emotionen an. Was riechen Sie morgens im Bad? Welche Gerüche dringen auf dem Weg zur Arbeit in Ihre Nase oder beim Mittagessen? Spüren Sie angenehmen Düften nach. Wonach genau riecht es? Was gefällt Ihnen daran? Woran erinnert der Duft Sie? Erinnern Sie sich an besondere Düfte aus Ihrer Kindheit? Was verbinden Sie damit? Kochen Sie doch heute mal etwas mit Gewürzen, die Sie besonders mögen.