Hijiki Reis

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Dieses Rezept ist reich an Ballaststoffen. Perfekt für das Verlangen nach etwas Leichtem und doch Sättigendem.

© Rezept und Bild von Yuki Gomi 

Schritt 1:

Um den Reis zuzubereiten, wasche ihn 2-4 Minuten lang gründlich in einem Sieb, bis das Wasser klar wird.

Schritt 2:

Den Reis abtropfen lassen und mit 2 Tassen Wasser in einen Topf geben. 30 Minuten in kaltem Wasser stehen lassen.

Schritt 3:

1 Minute lang zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und abdecken. 8-9 Minuten den Reis dann köcheln lassen.

Schritt 4:

Schalte den Herd aus und lasse den Reis 15-20 Minuten abkühlen.

Schritt 5:

Für die Shitake-Pilzbrühe die getrockneten Shitake-Pilze einige Stunden in kaltem Wasser einweichen.

Schritt 6:

Drücke danach die Pilze aus und bewahre die Flüssigkeit auf. Das ergibt die Pilz-Brühe (“Dashi”).

Behalte die Pilze.

Schritt 7:

Wasser mit 1 EL Salz zum Kochen bringen. Zuckerschoten hinzufügen und  2-3 Minuten blanchieren. Danach abgießen und in eine kalte Schüssel mit Wasser geben.

Schritt 8:

Gut abtropfen lassen und die Zuckerschoten in dünne diagonale Streifen schneiden. Zum Garnieren verwenden.

Schritt 9:

Das getrocknete Hijiki 15-20 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Spülen und abtropfen lassen.

Schritt 10:

Die geschälten Karotten sehr dünn schneiden.

Schritt 11:

Hijiki, Shitake-Pilze und Karotten in Öl anbraten.

Pilz-Dashi (Brühe), Sake, braunen Zucker, Mirin und Sojasauce hinzufügen und 10 Minuten köcheln lassen.

Schritt 12:

Kombiniere den Reis zusammen mit der geschmorten Hijiki-Mischung.

Auf einem Teller servieren und mit den Zuckerschoten garnieren.

Tipp:

Du kannst zum Garnieren auch Edamame verwenden.

Zutaten:

4 Portionen
  • 2 Tassen japanischer Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 15 g getrocknetes Hijiki
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 4 getrocknete Shitake-Pilze
  • 100 ml Shitake-Pilz-Dashi (Brühe)
  • ½ Tasse gekochte und geschnittene Zuckerschoten
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin
  • 1 EL Sake
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Pflanzenöl
Willkommen auf unserer Yakult-Website. Wenn du unsere Website nutzt, erscheinen Cookies zu Auswertungszwecken und zur Schaffung eines für dich wertvolleren Erlebnisses auf unserer Website. Wenn du auf 'Zustimmen' klickst, wird ein weiteres Cookie angelegt, das es ermöglicht, den Inhalt und die Werbung auf dieser und anderen Webseiten stärker auf deine Präferenzen abzustimmen.
Zustimmen Weiterlesen, wie deine Cookie-Einstellungen zu managen sind.