Gut ausgeschlafen und mit Bewegung schwungvoll in jeden Tag starten

Ausreichend Schlaf ist essentiell, damit wir uns richtig wohlfühlen. Im Alltag unterschätzen wir immer, wie kontinuierlicher Schlafmangel dazu führt, dass wir weniger Energie für den Tag haben. Dafür ist es gar nicht notwendig, sich wochenlang die Nächte um die Ohren zu schlagen. Schon jeden Tag 1 – 2 Stunden weniger Schlaf als nötig, sind im Alltag spürbar.

Ein weiterer Vorteil...

Gehen wir früh genug ins Bett, schaffen wir es leichter aufzustehen, Morgenrituale einzubauen und gesund in den Tag zu starten. Denn wenn die Zeit fast zum Duschen und Frühstücken zu knapp ist, dann ist an ein Mini-Wohlfühlprogramm, z. B. in Form von Bewegung, gar nicht erst zu denken.

Bewegung für positive Vibes

Dabei sind schon 5 Minuten ausreichend, damit wir uns besser fühlen und nach einigen Wochen eine positive Veränderung wahrnehmen. Nein, es braucht wirklich keinen ausgiebigen Morgenlauf oder eine Stunde Gymnastik, damit wir uns mit Bewegung täglich etwas Gutes tun. Klingt zu einfach um wahr zu sein?

Natürlich ist es verständlich, dass wir nach einem langen, arbeitsreichen Tag noch Zeit „für uns“ haben möchten, sei es zum Lesen, Netflixen oder für gute Gespräche mit unserem Partner. Wenn am nächsten Tag der Wecker klingelt und wir dreimal auf „Snooze“ gedrückt haben, spüren wir allerdings genau, dass die Nacht etwas zu kurz war.

Schlafen wir hingegen täglich 7 bis 8 Stunden, wachen wir nach einigen Wochen Routine (wenn wir dann richtig ausgeschlafen sind) ohne Wecker und richtig erholt auf – ein wundervolles Gefühl.