Japan – Wiege von Yakult

Japan - die Wiege von Yakult

Japan ist das Mutterland von Yakult. Die „Wiege“ des kleinen Fläschchens steht in der japanischen Stadt Kyoto, wo der junge japanische Wissenschaftler Dr. Minoru Shirota sehr engagiert an Milchsäurebakterien forschte. An der Universität von Kyoto selektierte und kultivierte er 1930 den später nach ihm benannten Stamm Lactobacillus casei Shirota, der lebend in den Darm gelangt. Um diese einzigartigen Milchsäurebakterien in einfacher und handlicher Form für alle Menschen verfügbar zu machen, entwickelte er das Getränk Yakult und brachte es 1935 in Japan auf den Markt.

Ab 1963 erhielt das Fläschchen auf seinem Weg zu den Kunden eine besonders charmante Begleitung: Yakult Ladys bringen bis heute Yakult-Produkte mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu den Menschen direkt nach Hause oder ins Büro. Mehr über den besonderen Charme des Yakult Lady-Systems lesen Sie hier.

Die japanische Kultur ist geprägt von großer traditioneller Weisheit und der Kunst des Zen. Mit Hilfe der Zen-Wege pflegen die Japaner eine positive Lebenseinstellung  und erreichen Harmonie und Wohlbefinden. Durchaus nachahmenswert. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Angesichts dieser traditionellen Weisheiten und der gesunden Lebensweise erscheint es kaum verwunderlich, dass im Land der aufgehenden Sonne so viele Hundertjährige leben. Aus der japanischen Kultur stammen diese 8 Tipps, wie man gesund alt wird.